Eine Liebesbeziehung als spiritueller Weg

Wir neigen dazu zu glauben, dass 'spirituell sein' eine persönliche innere Reise bedeutet. Unsere Kultur hat uns Jahrtausende spirituelle Vorbilder präsentiert, die einen Weg der Einsamkeit beschritten haben. Beziehungsthemen wie Angst davor verlassen zu werden, unterdrückt zu werden, Bedürftigkeit, Anhänglichkeit oder Schwierigkeiten mit tiefer Intimität und Widerstand gegenüber Gefühlen der Verletzlichkeit werden oft beiseite geschoben, wenn sich Menschen einem Weg des spirituellen Erwachens widmen...

 

Doch genau diese Beziehungsthemen in all ihrer vielfältigen, farbigen Pracht, sind DAS Tor zu tiefstem Erwachen und zur Wiedergeburt der Psyche. Paradoxerweise sind die Geschichte unserer misslungenen Beziehungen oder die Hauptwunden und Muster unserer gegenwärtigen Beziehung genau der Ort, der die größten Schätze für uns bereit hält – sofern wir tief in diese Muster eintauchen, die wir am liebsten ignorieren würden.

 

Das bedeutet, dass die lange Liste deiner Beziehungstraumen und dein Herzkummer das goldene Ticket zu deiner Befreiung und deinem Erwachen für die Liebe sind. Du musst nicht in einer bestehenden Beziehung sein, um diese Transformation von Beziehungsmustern zu erfahren, weil das 'Alchemie-Labor' direkt in den Tiefen deines Herzens ist.

 

Oft haben wir viel Scham wegen unserer Beziehungsmuster – vor allem in spirituellen Kreisen, wo sich die Dramen unserer persönlichen Liebes- und Sexgeschichten nicht 'entwickelt' genug anfühlen. Ja, wir können einen Handstand machen, meditieren, unsere Chakren zum Drehen bringen und Dutzende von karmischen Prägungen aus vergangenen Leben in einer einzigen Sitzung klären -. doch wenn uns jemand um ein Date bittet oder unser Partner uns triggert, dann regredieren wir um einige spirituelle Jahrzehnte innerhalb einer Nanosekunde. Aber anstatt das zu verschleiern oder Theorien zu folgen, die Distanziertheit (detachment) propagieren, können wir diese 'Scham' auf eine Tasse Tee einladen und uns mit ihr unterhalten. Diese Scham ist tiefe Medizin. In diesen Gefühlen der Scham und der Verletzlichkeit lebt unser heiliges Herz.

 

Das ist die Schönheit der Liebe – sie ist voller Verletzlichkeit, Demut, Chaos und das ist Treibstoff für schnelles Wachstum. Wie der Philosoph Nietzsche sagt: „Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern zu gebären.“ Unsere romantischen Liebesbeziehungen sind ein Geburtsportal.

 

Romantische Liebesbeziehungen als authentischer spiritueller Weg waren denjenigen, die bereit waren, in den Schmelztiegel zu gehen und die Feuerprobe zu machen, immer dafür bekannt, ein 'schneller Weg' zu sein. Liebende wie Yeshua und Magdalena erinnern uns an die unglaubliche Größe des Potentials für diejenigen, die sich durch das Feuer der Liebe verwandeln ließen. Wir können uns das so vorstellen, dass sie im 'Frieden der jedes Verstehen übersteigt' schwimmen. Aber zuerst ist da eine 'Leidenschaft, die alles Verstehen übersteigt' – und die ist voller Wildheit, Chaos, Schmerz, Ekstase, Angst und dem Commitment und der Hingabe, sich immer weiter zu öffnen.

 

Wenn wir unsere intimen Beziehungen ins Zentrum unserer Spiritualität rücken, dann erschafft das einen Paradigmenwechsel. Unser alltägliches Leben wird zur Praxis. Die chaotischen Details unserer früheren Beziehungen werden zu einer Kugel im Rosenkranz, mit der wir meditieren und beten – sie bringt tiefes alchemistisches Potential. Das tiefe Verlangen unseres Herzens danach, von einer seelenvollen Liebe berührt zu werden, die verkörpert ist und hier im Fleisch lebt, wird zu einem Leuchtturm.

 

Maria Magdalena war bekannt als eine Frau, die 'sehr liebte'. Auf dem Weg der Liebe werden wir nicht daran gemessen, wie entwickelt oder erleuchtet wir sind, noch daran, wie perfekt unsere Beziehungen sind. Wir sind dazu aufgerufen, die Frage zu leben, wie sehr wir unser Herz für die Liebe öffnen können.

 

(Artikel von Seren Bertrand, Mitbegründerin von The Fountain of Life

Übersetzung von Ulrike Remlein)

 

Ich fühlte mich sofort enorm erleichtert, als ich das gelesen habe. Ich darf 'messy' sein, ich darf chaotisch sein, ich darf Herausforderungen haben. Ich muss nicht perfekt sein. Das einzige, was zählt, ist, ob ich mich jeden Tag aufs Neue für die Liebe öffne - für das Geben und das Empfangen von Liebe - und mich von nichts dabei zurückhalten lasse.

 

Findet das ein Echo in deinem Herzen? Dann komm mit uns auf die Reise!

 

Der 30-tägige Onlinekurs 'Sacred Grail Union' von Fountain of Life startet am 7. August 2017.

 

~ für Frauen, Männer, Paare, Singles ~

 

Ich bin gerne deine Mentorin und begleite dich auf dieser Reise.

Eine 60-minütige Mentor-Session ist in deiner Investition bereits enthalten.

 

Wenn du weitere Infos oder dich anmelden möchtest, klicke auf den Flyer hier unten.

Ich freu mich auf dich! 

 

Herzliche Grüße, Ulrike

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bitte beachte: Der gesamte Inhalt (in Wort und Bild) auf diesen Seiten ist geistiges Eigentum und darf ohne meine Erlaubnis nicht reproduziert werden. Teilnehmer/innen von Workshops, Retreats oder Onlineprogrammen ist es nicht gestattet, die darin geteilten Informationen an andere weiterzugeben bzw. zu lehren.

 

Kontakt

 

Sacred Space for Your Soul
Ulrike Remlein

 

ulrike_remlein(at)yahoo.de

Mein Service

 

❀  Energetische Aktivierungen

 

❀  Online  Sadhanas (Selbststudium)

 

❀  Exklusive Einzelbegleitung

 

❀  Live Workshops & Retreats

 

SeelenPerlen  ~ Newsletter

* erforderlich